Content & Publikation

Die richtigen Content-Formate für Ihre Inhalte: Eine Übersicht

content-formate, content marketing, blog, bloggen, schreiben, tablet, frau, buero

Dass Content Marketing die Zukunft des Marketings ist, wissen wir längst. Aber welcher Content wie aufbereitet werden soll, ist eine Wissenschaft für sich. Es gibt verschiedene Content-Formate, die für die unterschiedlichsten Ziele eingesetzt werden können – und ständig kommen neue hinzu. In dieser Ausgabe unserer Themenserie über Content-Marketing geben wir Ihnen eine Übersicht über die bekanntesten und am meisten verbreiteten Content-Formate – inklusive Ratschläge zur richtigen Gestaltung.

Blog

Ein eigener Blog (wie z.B. der Blog von Stephan Grabmeier) ist mit Sicherheit eines der am häufigsten genutzten Formate. Egal, ob multinationaler Großkonzern oder selbstständiges Ein-Mann-Unternehmen: ein eigener Blog ist ein attraktiver Weg, mit der eigenen Zielgruppe in Kontakt zu treten. Durch die Kommentarfunktion entsteht Interaktivität, wodurch ein schneller und reibungsloser Austausch möglich ist. Sie können Ihren persönlichen Blog auf verschiedene Arten nutzen:

  • Tagebuch (Wenn Sie beispielsweise im öffentlichen Interesse stehen)
  • Neue Produktinformationen, Updates oder Sonderaktionen
  • Unterhaltsame und zielgruppenspezifische Inhalte
  • Einblicke in Ihr Unternehmen

Wichtige Erfolgskriterien sind Sprache und Design. Die Anpassung an die Zielgruppe ist hier ein Muss. Ein Beispiel: Sie bloggen für einen Sportartikelhersteller. Die Farben und das Design sollten also Assoziationen von Dynamik, Schnelligkeit, Spaß vermitteln.

Infografiken

Eine Infografik transportiert Detailinformationen anschaulich. In Zeiten, in denen jeden Tag Milliarden von Inhalten hochgeladen werden, haben User kaum noch Zeit und Lust lange Texte zu lesen. Infografiken, die mit interessanten und zielgruppenrelevanten Zahlen und Statistiken bestückt sind, bieten einen echten Mehrwert. Ihre Leser werden Sie belohnen!

Whitepaper

Whitepapers sind ein noch relativ junger Bestandteil der Content-Formate. Dieses Format stammt aus den Public Relations und ist somit in der Werbung anzusiedeln. Auf rein werbliche Inhalte sollten Sie aber unbedingt verzichten!

Im Gegensatz zum Blogartikel ist ein Whitepaper sehr ausführlich. Es dient in erster Linie dazu, eine bestimmte Problemstellung zu lösen und dem Leser dabei zu helfen, eine Entscheidung zu treffen. Thematisch gibt es keine Grenzen, genausowenig wie beim Umfang – zwischen drei und 30 Seiten ist alles möglich! Entscheidend ist nur, dass der Leser und sein Mehrwert immer im Vordergrund stehen.

Whitepaper, Whitepaper-Marketing, Marketing

Umfragen und Studien

Menschen geben in der Regel sehr viel auf die Meinung anderer. Trends und kollektive Entwicklungen reißen andere mit. Daher bieten sich Umfragen und Studien besonders zu zeitspezifischen und komplexen Themen an. Ein sehr gutes Beispiel für eine gewinnbringende Umfrage ist die Auswertung von einzelnen Kundenrezensionen zu einem bestimmten Produkt oder einer Dienstleistung. Hier wird das Idealziel von Content Marketing deutlich: Es entsteht eine Win-win-Situation. Das Unternehmen profitiert von den positiven Rezensionen und kann diese werbetechnisch nutzen. Verbraucher erhalten zahlreiche Erfahrungsberichte von anderen Verbrauchern und können sich umfassend über das Produkt informieren.

Content-Formate für jeden Zweck

Die oben genannten Formate sind natürlich nur ein kleiner Teil der gesamten Auswahl. Videos, Podcasts, Checklisten, Fachartikel… die Liste könnte noch ewig weitergehen.Entscheidend ist, dass der Inhalt zum Format passt. Je nach Zielgruppe, Content-Zielen des Unternehmens, zur Verfügung stehenden Kommunikationskanälen und vorhandenem Budget richtet sich die Entscheidung. Die richtige Kombination aller Teilaspekte gewährleistet den Erfolg.

Wie Sie eine eigene Content-Strategie entwickeln, Ihre Hauptzielgruppe finden, die richtigen Kommunikationskanäle wählen und welche Ziele überhaupt mit Content Marketing verfolgt werden können, erfahren Sie in den kommenden Beiträgen unserer Themenserie.

Quelle Titelbild: © Konstantin Yuganov – fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.