Content & Publikation

Erfolgskontrolle beim Content-Marketing

Content-Marketing, Inhalte, Zielgruppe

Immer mehr Unternehmen und Dienstleister wollen Content-Marketing nutzen. Die Vorteile und die Ziele, die dadurch erreicht werden können, sind ebenso vielfältig wie vielversprechend. Anbieter können mit Hilfe von Content-Marketing Leads generieren, ihre Reichweite und Sichtbarkeit steigern, Nutzer-Feedback einholen und Ihren Erfolg bei der Neukundenakquise sowie bei der Bestandskundenbindung verbessern. Doch häufig mangelt es an einer langfristigen Erfolgskontrolle und damit auch an einer Optimierung der einzelnen Content-Marketing-Maßnahmen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie bei der Erfolgskontrolle achten sollten.

Grundlagen

Beim Content-Marketing geht es vor allem darum, die eigene Zielgruppe, also potenzielle Neu- und aktuelle Bestandskunden, mit hochwertigen Inhalten, die sowohl unterhaltend und informierend als auch beratend sind, zu versorgen. Um die gewünschten Ziele auch zu erreichen, ist es enorm wichtig, sich bereits im Vorfeld über diese Ziele klar zu werden. Was genau soll erreicht werden? Wie kann es mit Content-Marketing erreicht werden? Wie kann der Erfolg langfristig genutzt und beibehalten werden?

Hochwertiges Content-Marketing ist ein andauernder Prozess, der bei der Recherche von zielgruppenrelevanten Themen beginnt. Danach ist ein gewisses Know-how sowie Fachkenntnis in Gestaltung und Formatierung notwendig, um der Zielgruppe die gewünschte Qualität zu liefern. Jedoch sind diese Schritte beinahe sinnlos, beziehungsweise nutzlos, wenn man anschließend keine Erfolgskontrolle und gegebenenfalls Optimierungsmaßnahmen durchführt. In seinem Demand Generation Report 2015 hat Hubspot sieben Kriterien aufgelistet, mit Hilfe derer sich der Erfolg von Content Marketing überwachen lässt.

Content-Marketing

Erfolgskontrolle beim Content-Marketing

Traffic

Natürlich ist es immer sinnvoll den Verkehr auf der eigenen Website zu überwachen. Im Content-Marketing ist es jedoch absolute Pflicht. Schließlich ist es wichtig zu wissen, welche Inhalte Ihrer Seite am meisten geklickt und gelesen werden, denn daraus lassen sich direkte Schlüsse darauf ziehen, nach welchen Inhalten Ihre Zielgruppe sucht. Allerdings sagt ein reiner Klick noch nichts über die Qualität des Besuchers aus.

Sales

Durch Content-Marketing direkt neue Verkäufe zu erzielen ist mit Sicherheit das beste Ziel, das erreicht werden kann. Hierfür ist es natürlich wichtig, dass die Inhalte so gestaltet sind, dass ein neu getätigter Kauf auch direkt dem jeweiligen Inhalt zugeordnet werden kann. Dies kann beispielsweise durch kurze Fragen während des Kaufprozesses geklärt werden.

Conversion

Ähnlich wie bei den Sales ist es bei der Conversion. Als Anbieter müssen Sie nach der Veröffentlichung neuer Inhalte die relevanten Kennziffern miteinander vergleichen, um Rückschlüsse auf den Erfolg Ihrer Inhalte schließen zu können. Kennzahlen wie Downloads, Registrierungen oder Angebotsanfragen müssen analysiert und ausgewertet werden.

SEO-Rank

Wenn Content-Marketing richtig betrieben wird, wird dadurch langfristig auf jeden Fall auch die Sichtbarkeit auf Google sowie das Suchmaschinenergebnis verbessert. Wenn Sie also nach mehreren Wochen keinerlei Verbesserung bei Ihrem Google-Ranking verzeichnen können, läuft bezüglich Ihrer Content-Strategie wahrscheinlich irgendetwas falsch.

Besucherzeiten

Eine regelmäßige Überprüfung der Besucherzahlen und -zeiten ist sehr wichtig. Wenn Sie in gleichmäßigen Abständen neue Inhalte veröffentlichen, sollten diese dazu führen, dass neue Besucher Ihre Seite nicht sofort wieder verlassen, sondern möglichst lange auf ihr verweilen. Wenn neue Besucher also schnell wieder abspringen, sind Ihre Inhalte nicht interessant oder hochwertig genug.

Kunden-Feedback

Die Interaktion mit der Zielgruppe ist einer der wichtigsten Indikatoren zur Verbesserung Ihrer Inhalte. Treten Sie mit Ihren Interessenten in Kontakt – sowohl auf Ihrer Website, als auch in den sozialen Netzwerken. User Generated Content ist gratis und kann enorm zur Verbesserung Ihrer Inhalte beitragen.

Reichweiten- und Sichtbarkeitsentwicklung

Wenn Ihr Content-Marketing Hand und Fuß hat, werden Sie automatisch auch mehr Fans und Follower in den sozialen Netzwerken gewinnen. Ebenso werden Ihre Abonnentenzahlen für Ihren Newsletter steigern. Ähnlich wie das Google-Ranking gibt diese Entwicklung schnell darüber Aufschluss, ob Ihre Zielgruppe die von Ihnen verbreiteten Inhalte gut findet oder nicht.

(Bildquelle: © StartupStockPhotos / pixabay.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.