Content Marketing

Mehr Sichtbarkeit im Netz – so gelingt es auch Ihnen!

sichtbarkeit, lupe, vergroesserung, sichtbar, suchen, finden

Wer im Netz nicht heraussticht, hat verloren. Das Internet ist voll mit sinnlosen Seiten, die erstaunlicherweise manchmal sogar besser ranken als eine kompetente und seriöse Website. “Die haben sicherlich den Dreh raus”, werden Sie denken.Damit haben Sie recht! Wer als Website-Betreiber weiß, für welche Keywords er rankt und wie er diese optimal platziert, hat die erste Hürde im Rennen um mehr Sichtbarkeit überwunden. Wir wollen Ihnen helfen, ebenfalls den Dreh zu finden. Deshalb haben wir einige Tipps und Tricks für Sie zusammengefasst.

Ihre Optimierungspotenziale für mehr Sichtbarkeit im Netz

Optimierungen können an allen Ecken vorgenommen werden. Ob es OnPage oder OffPage passiert, Sie haben es in der Hand. Die folgenden Eckpfeiler sollen Ihnen nur eine Übersicht über mögliche Optimierungsmöglichkeiten aufzeigen. Bei der Umsetzung dürfen Sie selbst kreativ werden – wir von der FOMACO GmbH unterstützen Sie natürlich gern dabei!

  1. Das A und O in der Optimierungsarbeit auf Ihrer Website oder Ihrem Blog ist die Nutzung von Keywords. Überlegen Sie sich, welche Schlagwörter für Sie am passendsten sind und für welche Sie auf Google ranken möchten. Außerdem sollten Sie beachten, dass diese optimal im Text platziert sind. Die beste Platzierung ist der Beginn der Headline, der Subline sowie in den ersten Wörtern der Metabeschreibung. Auch im ersten Satz, beziehungsweise Absatz, sollte das Keyword unbedingt zu finden sein. So wissen Google und die Leser sofort über das Thema Bescheid.
  2. Nutzen Sie die Macht des Storytellings. Sie haben richtig gehört, schreiben Sie Geschichten. Storytelling wird im Marketing als Kommunikationsweg zwischen Kunden und Unternehmen gesehen. Die Kunden mögen es, wenn sie etwas über die Personen hinter dem Unternehmen erfahren. Erzählen Sie also kleine Anekdoten über das Unternehmen, gewähren Sie Einblicke in aktuelle Aktivitäten oder informieren Sie durch Geschichten aus der Firmengründung.
  3. Videos, Bilder, Podcasts, Infografiken… All diese Contentformen sind perfekte Varianten, um den eigenen Blog oder die Website aufzulockern. Die heutige Gesellschaft hat kaum mehr Zeit, um einen langen Beitrag zu lesen und überfliegt diesen meist nur. Dies führt dazu, dass wichtige Informationen meist nicht beachtet werden. Wird dieser Content allerdings via Video oder Podcast wiedergegeben, nehmen User sich eher die Zeit, sich damit zu beschäftigen.
  4. Schreiben Sie teilbare Posts. Ist ein Post interessant, so wird er schneller in den sozialen Medien geteilt. Wie in Punkt drei erläutert, sind es knackige Posts, die für Aufregung sorgen und gerne geteilt werden. Finden Sie diese Lücken in Ihrer Content-Strategie und füllen Sie sie mit Eyecatchern.
  5. Bauen Sie Verwertungsketten auf. Es muss nicht für jeden Post das Rad neu erfunden werden. Zum Beispiel: Sie schreiben einen Fachbeitrag zum Thema Marketing. Von diesem Beitrag nutzen Sie wertvolle Zitate und kreieren damit Bilder für Social Media. Den Beitrag können Sie zudem auch vertonen und als Podcast zur Verfügung stellen – vielleicht auch als Goodie in einem Newsletter oder als Danksagung für die Anmeldung bei einem Event. Die Möglichkeiten sind vielfältig, Sie müssen sie nur entdecken.

ChecklisteFür wen machen Sie sich die ganze Arbeit?

Natürlich für Ihre Kunden – und damit für Sie selbst! Wenn Sie Ihren Kunden durch Ihren Content einen Mehrwert bieten, dann verbessern Sie Ihre Sichtbarkeit. SIE werden im Netz gesehen. Die Kunden finden Sie und Ihre Dienstleistung. Es ist Ihr Umsatz und Ihr Gewinn, die sich steigern. Mit all der Arbeit verbessern Sie Ihren Expertenstatus im Netz.

Den Kunden hilft Ihre Arbeit ebenso, denn bei der Suche nach der von Ihnen angebotenen Dienstleistung treffen diese auf den richtigen Experten und können sich mit ihm in Kontakt setzen. Unendlich lange Recherchen sind passé, denn Ihre Website wird von Google auf der ersten Seite platziert und die User finden diese sofort. Lesen Sie zu diesem Thema auch den Beitrag über den Zusammenhang von SEO und Content Marketing LINK.

Damit Google sich dazu entscheidet, Ihre Website überhaupt zu ranken, müssen Sie die Arbeit natürlich auch für die Suchmaschine machen. Schenken Sie der Suchmaschine eine Sitemap Ihrer vollständigen Website sowie gute Keywords und Sie werden mit einer guten Platzierung und erhöhter Sichtbarkeit belohnt.

Wenn Sie Unterstützung oder eine erste Beratung zu diesen Punkten möchten, steht Ihnen die FOMACO GmbH mit Ihrem Expertenteam sehr gern zur Verfügung. Kontaktieren Sie die Kommunikationsarchitekten und erreichen Sie Reichweite und Sichtbarkeit über den Tellerrand hinaus!

(Quelle Titelbild: © Melpomene – fotolia.com)

Artikeltags

- -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.